Hot Spot für Trendsetter

Die imm cologne ist Business-Plattform und Hot Spot für Trendsetter. Auf der internationalen Einrichtungsmesse in Köln zeigen sich gleich zu Anfang eines jeden Jahres die Zukunftstrends des Wohnens.

Neben Möbeln, Leuchten, Wohntextilien und Farben der nächsten Saison haben auch avantgardistische Entwürfe junger Designer, Smart Home-Lösungen und visionäre Wohnkonzepte von Star-Designern eine Plattform.

„Das Haus – Interiors on Stage“ ist die Simulation eines Wohnhauses: Die Messe errichtet dafür ein rund 180 qm großes, nach Plänen eines jedes Jahr neu nominierten Designers gestaltetes Haus. Die ausgewählten Möbel, Farben, Materialien, Beleuchtungen und Accessoires summieren sich zu einem individuell konfigurierten, ganzheitlich angelegten Interior Design. Das Projekt thematisiert dabei nicht nur die gegenwärtigen Einrichtungstrends, sondern auch die Publikumssehnsüchte und den gesellschaftlichen Wandel.

 

„Living by moods“ ist das diesjährige Motto: In der von dem Design-Studio Truly Truly gestalteten Wohnvision wird die Raumnutzung nicht durch Wände oder konventionelle Raumfunktionen vorgegeben – vielmehr bieten die atmosphärisch gestalteten Zonen für jede Stimmung bzw. „mood“ den geeigneten Platz. Um zu entspannen, sich zurückzuziehen, sich mit anderen zusammenzusetzen oder aktiv zu sein. Trotz der schlichten, minimalistischen Formen und einer eher sparsamen Dekoration badeten die Besucher in warmen Farben und wohltuender Klarheit. Nicht nach Funktionen, sondern nach Stimmungen war das Haus gegliedert und gestaltet. Denn das ist nach Überzeugung der diesjährigen Ausrichter eine Wohnform, die heutigen und vor allem künftigen Anforderungen weit mehr entspricht als das klassische 3-Zimmer-Küche/Diele/Bad-Muster.

 

Trend Atmospheres ist eine vom Creative Director Dick Spierenburg entwickelte Trend-Ausstellung, bei der sieben Bühnen aktuelle Einrichtungstrends visualisieren. Die Faktoren Farbe, Material und Produkttrends wurden berücksichtigt und in Szene gesetzt. Dabei werden zahlreiche Produkte der Aussteller verwendet. Es entstehen Trend-Collagen, die einen Überblick über die aktuellen Einrichtungstrends im Wohnbereich bieten.

Fotos: Bärbel Bosch

Trendfarben und Stil

Neben einer von Natur- oder auch Pastelltönen begleiteten hellen Graupalette gibt es zwei wichtige Richtungen: bunt und dunkel-elegant. Die Avantgarde kombiniert Varianten der Primärfarben, während die Lifestyle-Fraktion es eher poppig-frech mag und Orangetöne nicht nur mit dunklem Grün, sondern auch mal mit Gelb, Türkis, Petrol oder sogar Mint zusammenstellt. Warme, ins Dunkle tendierende Farben harmonieren mit rötlichem Holz und dunkle Blau- und Grüntönen lassen durch die Kombination mit Gold und Messing ein Art Déco-Feeling aufkommen.

Die Designerin und Farbexpertin Dr. Hildegard Kalthegener hielt auf der imm den Vortrag „Aktuelle Farbtrends und Dutch Design als Inspiration“ und fasst für uns ihre Beobachtungen zusammen: „Pantone stellt mit Living Coral die bedrohte Unterwasserwelt für 2019 in den Fokus, ein renommiertes Trendinstitut in London ruft NeoMint als Trendfarbe für 2020 aus, während der niederländische Konzern Akzo Spiced Honey, also gewissermaßen „Scharfen Honig“, mit tollen Raumfotos gekonnt in Szene setzt. Wichtig ist es, zu differenzieren, ob die Farbe des Jahres für die Mode, für das Interieur oder die Fassade gedacht ist. Ebenso relevant wie die Jagd nach dem neuesten Trend ist jedoch, auf individuelle Präferenzen des Kunden einzugehen.

Der Purismus wird im 100. Jubiläumsjahr des Bauhauses bei uns zu Recht gefeiert, aber die weder farb- noch musterscheuen BeNeLux-Länder liefern wichtige Inspiration für alle, denen die stilistische Reduktion zu langweilig erscheint. Besonders fiel mir der Tapetenverlag Arte mit gepolsterten Akustiktapeten und extrem phantasievollen Motivtapeten von Marcel Wanders auf.“

Weitere Informationen:

www.imm-cologne.de

BÜRO WUPPERTAL


Malermeister Nicoli

Rottscheidter Str. 4

42329 WUPPERTAL

 

Tel.: 0202 / 974528 - 0

Fax: 0202 / 974528 - 1

 

info@malermeister-nicoli.de

SOCIAL MEDIA