Trendfarben Report 2018 - Die Farben für Ihr Schlafzimmer

In der Mode sind Trendfarben seit Jahrzehnten gang und gäbe. Doch auch in Sachen Innenraumgestaltung kommt es im wahrsten Sinne des Wortes immer mehr in Mode, Trendfarben zu küren und seinen Wohnräumen damit einen bestimmten Akzent zu verleihen.

Wie man es nun mit Trends hält, sei einmal dahingestellt, aber eines ist sicher: die Farbgestaltung beeinflusst das Wohlempfinden erheblich. Das gilt insbesondere für das Schlafzimmer. Welche Trendfarben erscheinen also im Jahr 2018 auf dem Radar und wie wirken sie sich aus?

Mehr dazu gibt es hier im ersten Teil unseres Trendfarben Reports 2018.

Wer bestimmt eigentlich Trendfarben?

Bevor wir uns den Trendfarben für hoffentlich wohlige Träume im heimischen Schlafzimmer widmen, wollen wir die Frage klären, wer überhaupt diese Farbtrends ins Leben ruft. Trends passieren schließlich nicht einfach oder wachsen zufällig auf den Bäumen, sondern werden ganz bewusst lanciert. Wer die üblichen Verdächtigen in der Modewelt sind, das wissen wir. Hinter den Trendfarben, die sich auch bis in die Mode auswirken, stecken meist allerdings Institute, Unternehmen und Künstler, die zumindest dem Großteil der Öffentlichkeit kaum bekannt sein dürften.

 

Zu diesen Koryphäen zählt beispielsweise das schon im Jahr 1883 gegründete US-Traditionsunternehmen Benjamin Moore & Co., das bereits zahlreiche Preise für seine Farbkreationen einheimsen konnte. Weitere Trendsetter, deren Farbfavoriten es auch in unsere Auswahl geschafft haben, sind die Architekturfarben-Marke Dulux und das Pantone Institute, das bereits seit 19 Jahren tonangebend in Sachen Farbtrends ist. Da alle drei Quellen jeweils eine unterschiedliche Top-Trendfarbe für das Jahr 2018 ausrufen, bleibt es dem individuellen Geschmack vorbehalten, welche Farbe nun am besten in Ihr Schlafzimmer passt.

Tiefenentspannt schlummern mit Ultra Violet

Beginnen wir mit der Trendfarbe des Patone Institutes. Die Wahl fiel in diesem Jahr auf blaubasiertes, kräftiges Ultra Violett. Die mit dem Farbcode „Ultra Violett 18-3838“ versehene Farbe lehnt sich nach den Farbexperten des Instituts an die Farbe eines klaren Nachthimmels an, wie er heute noch vor allem fernab der Zivilisation zu finden ist. Demnach spricht der mit tiefen Lila-Nuancen versehene Farbton die tief im Gehirn verankerten Urinstinkte an und wirkt demnach meditativ und beruhigend.

 

Nach der klassischen Farbenlehre lässt sich dieses besonders kräftige Violett hervorragend mit Weiß oder Lavendelfarbe kombinieren, um dem Schlafzimmer somit zusätzliche Weite zu verleihen. Wer es besonders „sternenklar“ haben möchte, der streicht zunächst die Schlafzimmerdecke in Ultra Violet und tupft anschließend mit fluoreszierender Farbe kleine Punkte auf, um die Illusion eines beruhigenden Sternenhimmels zu erzeugen.

Sanftes Lila beruhigt die Sinne

In eine ähnliche aber etwas sanftere Richtung geht die diesjährige Trendfarbe Lila. Im Gegensatz zum kräftigen Ultra Violett handelt es sich hier allerdings um einen Lilaton mit deutlich erhöhtem Weißanteil. Dieser verleiht der Grundfarbe eine gewisse Leichtigkeit, ohne dass die positive Farbassoziation darunter leidet. Ein gedeckter Lilaton ist ideal für kleinere Schlafzimmer geeignet, da er den Raum deutlich größer erscheinen lässt als ein Anstrich in der zuvor erwähnten Trendfarbe „Ultra Violett“.

 

Zudem lässt sich der Ton hervorragend mit Weiß, Rosa und Grautönen kombinieren, um dem Schlafzimmer das gewisse Etwas zu verleihen. Wenn Sie Ihr Schlafzimmer auch als Rückzugsort für kreatives Arbeiten nutzen, entfaltet ein sanftes Lila zudem eine inspirierende Wirkung – das jedenfalls sagt man der Farbe nach der klassischen Farbenlehre nach.

Feuriges Caliente akzentuiert das Schlafgemach

Auch die Farbe Rot liegt im Jahr 2018 sowohl in der Mode als auch im Bereich der Wohnraumgestaltung voll im Trend. Einen ganz speziellen Rotton hat allerdings Benjamin Moores & Co. zum hauseigenen Favoriten erklärt. Der feurige Ton „Caliente AF-290“ steht für Tatkraft, Wandel und Leidenschaft und eignet sich daher hervorragend zur Akzentuierung Ihres Schlafzimmers, sofern Sie sich verstärkt mit diesen charakterlichen Merkmalen identifizieren können. Aufgrund der Kraft, die die Farbe verströmt, sollten Sie jedoch nicht das gesamte Schlafzimmer in Caliente-Rot streichen, sondern lediglich einzelne Wände.

Sie wollen wissen, welche Wohnzimmerfarben 2018 im Trend liegen? 
Lesen Sie demnächst hier den zweiten Teil unseres Trendfarben Reports 2018 mit allen Trends zur Wohnzimmergestaltung.

 

Für alle Fragen, eine ausführliche Beratung oder ein individuelle Planung stehen wir ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns einfach hier.

BÜRO WUPPERTAL


Malermeister Nicoli

Rottscheidter Str. 4

42329 WUPPERTAL

 

Tel.: 0202 / 974528 - 0

Fax: 0202 / 974528 - 1

 

info@malermeister-nicoli.de

SOCIAL MEDIA