Komfortböden aus Reaktionsharz

Fußböden aus Reaktionsharz vereinen viele positive Eigenschaften, wie etwa Reinigungsfreundlichkeit, Strapazierfähigkeit und Gestaltungsvielfalt. Mit einer speziellen weichelastischen Zwischenschicht ausgestattet, können sie außerdem zu einer angenehmen Raumakustik und zu mehr Gehkomfort beitragen.

Bewegung zur Gesunderhaltung des Körpers spielt in Zeiten, in denen Menschen einen Großteil ihrer (Arbeits-)Zeit im Sitzen verbringen, eine immer größere Rolle. Dies kann sowohl präventiv in Fitness-Studios oder Gymnastikräumen sein oder aber kurativ, wenn bereits der Gang in ein Physiotherapiezentrum unumgänglich ist. In all diesen Einrichtungen spielt natürlich auch eine komfortable Inneneinrichtung eine bedeutende Rolle. Auch die Anforderungen an den Bodenbelag sind eindeutig definiert: ein hoher Gehkomfort sowie ein reduzierter Trittschall sind neben Strapazierfähigkeit, Reinigungsfreundlichkeit und ansprechender Optik ein Muss.

 

Dass Fußböden aus Reaktionsharz die Anforderungen an Strapazierfähigkeit, Reinigungsfreundlichkeit, optische Vielfalt und sogar an erhöhte Hygieneanforderungen erfüllen, ist weitgehend bekannt. Weniger bekannt ist, dass Bodenbeschichtungen auch — ganz ohne die Verlegung spezieller Dämmplatten unter der Beschichtung – zu einem erhöhten Gehkomfort und einer Tritt- und Raumschallreduzierung beitragen können.

Weich und elastisch

 

Möglich wird dies durch eine schwingungsdämpfende, weichelastische Zwischenschicht auf PU-Basis im Beschichtungsaufbau, der Korkgranulat beigemischt ist. Diese wird auf den vorbereiteten Untergrund aufgezogen. Eine selbstverlaufende 2K-PU-Beschichtung dient als dekorative Deckschicht. In Kombination überzeugen die beiden Beschichtungen durch einen erhöhten Gehkomfort und einen deutlich reduzierten Raum- und Trittschallpegel. Der fünf bis sieben Millimeter dicke Belag mit weicher Unter- und härterer Oberschicht, der den Geräuschpegel sowohl im Raum als auch in angrenzenden Gebäudeteilen wesentlich verringert, erreicht eine Trittschallverbesserung bis zu elf Dezibel. Ein angenehmeres Raumklima, auch bei einem hohen Publikumsverkehr, ist die positive Folge. Durch die erhöhte Elastizität der beiden Polyurethanharze wird ein gelenkschonendes und angenehmes Begehen möglich gemacht. Um dies gewährleisten zu können, muss der Boden unter Belastung nachgeben können. Gleichzeitig muss aber auch sichergestellt sein, dass nach der Belastung keine Eindrücke im Boden verbleiben. Dieses „Rückstellvermögen“ ist bei den Komfortbelägen ebenfalls gewährleistet.

 

Fotos: KLB Klötztal       .


Vielseitig einsetzbar

 

Selbstverständlich findet die elastische Bodenbeschichtung nicht nur in Fitness-Studios und Physiotherapiezentren Anwendung, sondern auch in privaten und gewerblichen Bereichen mit gehobenen Anforderungen an einen komfortablen und leisen Bodenbelag wie z. B. in Aufenthaltsräumen, Praxen, Kindergärten, Pflege- und Altenheimen. In all diesen Räumen werden außerdem an die Raumluft hohe Anforderungen gestellt.

BÜRO WUPPERTAL


Malermeister Nicoli

Rottscheidter Str. 4

42329 WUPPERTAL

 

Tel.: 0202 / 974528 - 0

Fax: 0202 / 974528 - 1

 

info@malermeister-nicoli.de

SOCIAL MEDIA