Für Jugendliche wieder attraktiv

Die Berufsausbildung im Handwerk ist für Nordrhein-Westfalens Schulabgänger wieder attraktiver geworden. Und das trotz weiter zurückgehender Schulabgängerzahlen. Vorläufige Zahlen für das Jahr 2017 zeigen einen Zuwachs an neu abgeschlossenen Lehrverträgen von knapp vier Prozent.

Diese Entwicklung ist wesentlich auf das starke Engagement der Handwerksbetriebe bei der Integration von Flüchtlingen zurückzuführen. Die Zahl der Auszubildenden im ersten Lehrjahr aus den acht wichtigsten Herkunftsländern hat sich in Nordrhein-Westfalen 2017 gegenüber 2015 mehr als verfünffacht: von 339 auf 1.985. „Das Handwerk hält sein Versprechen“, so Andreas Ehlert, „bundesweit 10.000 Flüchtlinge durch eine Handwerksausbildung beruflich zu integrieren; in NRW sind wir hier auf dem richtigen Weg.“ Ausbildung von Flüchtlingen bedeute einen großen Mehraufwand. Mangelnde Sprachkenntnisse seien die Hauptursache. „Ausbildung wird inzwischen als Grund für eine Duldung anerkannt“, so Ehlert.

 

Perspektive bieten

„Aber besser ist es, wenn die Bleibeperspektive vor Beginn der Ausbildung feststeht. Die Verfahren müssen beschleunigt werden, damit wir erkennen, wer eine Bleibeperspektive habe und wer nicht.“ Der Präsident von Handwerk NRW betonte, dass es keine vernünftige Alternative zu einer erfolgreichen beruflichen Integration gebe. Denn sonst scheitere auch die kulturelle und gesellschaftliche Integration. Am Ende des Qualifizierungsweges müsse es heißen: Kein Abschluss ohne Arbeitsmarkttauglichkeit. Die Integration der Flüchtlinge sei eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Die Landesregierung forderte er auf, die Ausbildungsbetriebe hierbei zu unterstützen. Es werde noch auf lange Zeit erforderlich sein, entsprechende Angebote für die Flüchtlinge in der schulischen Bildung, bei der Berufsvorbereitung und Berufsorientierung bereitzustellen.

 

Weitere Informationen:

Handwerkskammer Düsseldorf - Wege ins Handwerk

BÜRO WUPPERTAL


Malermeister Nicoli

Rottscheidter Str. 4

42329 WUPPERTAL

 

Tel.: 0202 / 974528 - 0

Fax: 0202 / 974528 - 1

 

info@malermeister-nicoli.de

SOCIAL MEDIA